Persönliches Coaching

für alle Ihre Lebensbereiche. Mit dem Coaching setzen Sie neue Impulse für die Gestaltung Ihrer Lebensbereiche. So wie Sie es brauchen, unterstütze ich Sie in Ihren Themen.

 

 

 

Business Coaching

Was funktioniert - hat Erfolg

"Definieren Sie Ihre beruflichen oder persönlichen Ziele neu.

Erkennen Sie Ihre Potentiale.

Nutzen Sie Ihre Ressourcen sinnvoll. Beschleunigen Sie Ihre Entscheidungsprozesse sinnvoll. Handeln Sie vorausschauend!"

 

Stärken Sie den Umgang im Miteinander

Steigern Sie die Produktivität Ihres Unternehmens - Leben Sie in persönlichen Beziehungen liebevoll und harmonisch  - Führen Sie respektvolles, freundliches und nachhaltiges  Miteinander in Teams, Beziehungen und Familie.

 

Das Alpha-Synapsen-Business® ist eine sehr gut ergänzende Weiterentwicklung der Alpha-Synapsen-Programmierung® und wurde speziell für Selbständige, Unternehmer und Führungspersönlichkeiten entwickelt. Aber auch alle anderen Bereiche in denen Teams zusammen arbeiten oder Paare oder Familien zusammen leben, sind an verschiedenen Stellen neue Überlegungen, Entscheidungen und Handlungen für ein harmonischeres Miteinander notwendig.

 

Die Anforderungen an Selbständige, an ein Unternehmen, in Teams, in Beziehungen, innerhalb verschiedener Familienkonstellationen nehmen stetig zu.

Was heute gut funktioniert, ist morgen vielleicht veraltet.
Jedes Unternehmen, jedes Team oder  jede Beziehung trifft Entscheidungen aufgrund von Werte Vorstellungen, die sich im Laufe der Zeit verändern können. Häufig sind diese nicht bewusst oder weichen in den verschiedenen Abteilungen oder Umständen von einander ab. In kurzer Zeit können wir diese Werte gemeinsam ermitteln und bei Bedarf verändern und an die aktuellen Anforderungen anpassen bzw. erhöhen.

Mit Alpha-Synapsen-Business® können die erforderlichen Führungskompetenzen für jede Situation leicht und sicher erkannt und integriert werden. Dadurch werden Ressourcen geschont und sinnvoll und effizient eingesetzt. Das führt zu mehr Verständnis und gemeinsamen Wachstum.

Nutzen Sie ihr Potential und machen Sie mehr aus sich! Ich unterstütze Sie und gebe Begleitung in Ihrer Gestaltung und erfasse die Thematik mit Ihnen zusammen, um eine optimales Ergebnis zu erwirken. Schritt für Schritt hin zu gewünschter Lösung, Entscheidung und zur Motivation und in die Handlung zu kommen.

 

Ich unterstütze Sie gern, die Fähigkeiten Ihres Gehirns bewusst einzusetzen. Circa 100 Billionen Synapsen stehen Ihnen dafür zur Verfügung. Ein großes Potential an noch ungenutzten Vernetzungen stehen uns ständig zur Verfügung. Zum Beispiel sind Synapsen verantwortlich, welche biochemischen Reaktionen ausgelöst werden und wie wir über konkrete Situationen denken, fühlen, empfinden und handeln. Durch einfache Befehle ist unser Gehirn sofort in der Lage, auf neue Strategien zuzugreifen und Kurskorrekturen vorzunehmen.

 

Wir ermitteln, zu Ihrem Thema, welches wir gemeinsam bestimmt haben mit der Zielvorstellung und Lösungsmöglichkeit, die in Handlung umgesetzt werden möchte, welches Strategie Verhalten im Kontext zum Thema nicht funktionieren und durch welche sie erfolgsversprechend eingesetzt werden könnten.

  

Coaching können Sie in meiner Praxis - am Telefon - über Skype buchen.

Gesprächseinheit     90 Min.       130,00€

Gesprächseinheit     60 Min.         86,00€

Gesprächseinheit     45 Min.         65,00€

 

Coaching buchen? Termin absprechen?  Workshop anfragen?

 

Sie haben die Möglichkeit mir eine email zu schreiben: info@energieinharmonie.eu

 

 

Was bedeutet Coaching

 

Sie denken über ein Coaching nach?

Dann fragen Sie sich, ob Sie folgenden Punkten annähernd zustimmen können:

 

Sind sie bereit, sich auf Veränderungen einzulassen?

Wer glaubt, schon ziemlich perfekt zu sein, sucht eher Bestätigung. Coaching aber führt Sie in der Regel aus Ihrer Komfort Zone heraus, stellt sie vor neue Herausforderungen und zwingt sie, mehr Verantwortung für Ihr Leben zu übernehmen.

Freuen Sie sich auf neue Perspektiven?

Ein guter Coach, wird Ihnen dabei helfen, Horizonte zu erweitern, neue Ziele zu entdecken und zu setzen. Damit daraus ein Erfolg wird, sollten Sie nicht nur Veränderungswillen mitbringen, sondern echten Abenteuerwillen. Die Lust und Neugier darauf, Neues zu lernen. Lernen Sie Ihre Wünsche und Bedürfnisse kennen, um neue Ziele entwickeln zu können.

Bin ich bereit dazu?

Ein guter Coach wird Ihnen den Spiegel halten, eventuell konstruktive Kritik äußern zum Bewusstsein wecken. Zwar immer konstruktiv, aber wirken kann das nur, wenn Sie nicht sofort in die Defensive gehen, zuhören und das Gehörte ehrlich reflektieren. Als Hilfe zur Selbsthilfe.

Sind Sie offen gegenüber sich selbst?

Dies bedeutet, dass Sie sich wirklich auf Ihr neues Bild von sich einlassen, sich dafür engagieren. Aber auch ein komplettes und ehrliches Bild Ihrer aktuellen Situation akzeptieren. Anschauen, was ist jetzt.

Sind Sie aufmerksam gegenüber anderen?

Ein umfassendes Coaching beinhaltet auch Ihre Wirkung auf andere, den Abgleich von Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung. Auch dazu benötigen Sie Offenheit und Reflexionsvermögen. Andernfalls bleibt das Coaching inhaltlich eher an der Oberfläche.

 

Ein Coach für alle Fälle:

Wer zum Coach geht, der tut etwas dagegen, der dokumentiert: Ich unternehme etwas, und ich bin bereit, dafür entsprechende Mittel zu investieren!

 

Ich bin es mir selbst wert! Ich erkenne mein Potential, indem ich mir Unterstützung hole als Hilfe zur Selbsthilfe. Wer sich einen persönlichen Ratgeber leistet, der gilt nicht mehr als ein Jemand mit Macken, sondern als Macher mit Möglichkeiten.

Der Klient bekommt einen privaten Schutzraum, in dem er ohne großes Karriere Risiko an sich arbeiten kann.

 

Was ist Coaching?

 

Mit intimen Geständnissen auf der Couch hat Coaching jedoch herzlich wenig zu tun. Der Coach ist eher eine Art Trainer, wie im Sport bezeichnet wird der Trainer auch „Coach“, der seinem Gegenüber, dem Klienten, dabei hilft, das Beste aus sich herauszuholen – wenn es sein muss, auch schonungslos ehrlich.

 

Allerdings kann der Coach dabei nur vorhandene Begabungen wecken, Impulse geben, auf Verbesserungen in der Praxis hinarbeiten. Aus einem verschlossenen Eigenbrötler wird kein extrovertierter Mensch der ein großes Publikum unterhält. Er trainiert auch nicht neue Fähigkeiten ein oder prüft diese ab. Ebenso wenig kann er die Arbeit eines Psychotherapeuten ersetzen. Kindheitstraumata, Angstzustände, Depressionen, Sucht oder die Behandlung eines Burnouts sind nicht sein Einsatzgebiet und sollte ihm ohne entsprechende Ausbildung auch nicht überlassen werden.

 

Ein sinnvolles Coaching entwickelt sich vielmehr zu einem Dialog auf Augenhöhe, bei dem der Coach, fragt, nachhakt und genau hinhört. Er gibt weniger eigene Lösungs-Ratschläge vor, sondern lässt sie seinen Klienten selber finden. Kurzum: Es geht darum, herauszufinden, was der Klient wirklich will.

Ein Coach setzt seine gelernten Methoden sinnvoll und optimal ein zur Selbsthilfe des Klienten.

Folgende Persönlichkeitsmerkmale sind wichtig beim Coaching

  1. Beweglichkeit
    Wer nur hören will, dass er vieles richtig macht, braucht keinen Coach, sondern Fans. Wer dagegen um seine Fehler und Unzulänglichkeiten weiß
  2. und diese anschauen, positiv beeinflussen will und bereit ist, bisherige Komfortzonen zu verlassen, kann aus dem Coaching das Maximum herausholen.
  3. Kritikfähigkeit
    Hand aufs Herz: Können Sie die Wahrheit ertragen? Und zwar ohne gleich in die Defensive zu gehen und sich zu rechtfertigen? Denn darauf kommt es an, wenn Sie dazu lernen wollen. Wer nicht will, findet Gründe – wer will, findet konstruktive Wege. Die eigenen Blockierungen und Abwehrmechanismen zu erkennen ist der erste Schritt in die Veränderung.
  4. Achtsamkeit
    Das heißt nicht nur, sich selbst gegenüber ehrlich zu sein und eigene Verhaltensmuster reflektiert wahrzunehmen. Achtsamkeit umfasst auch die Bereitschaft, neue Perspektiven einzunehmen, um aus diesen Unterschieden zu lernen und daran zu wachsen. Achtsam sein im Alltag, Aufmerksamkeit entwickeln im täglichen handeln, ob im privaten Beziehungen oder im Beruf: Die Wahrnehmung dessen, was geschieht und die Idee der Änderung mitnehmen, als Motivation, bis die neue Handlung ausgeführt ist. Oft ein langer Weg.

 

"Die Vergangenheit kann nicht mehr ändern, sondern muss akzeptiert und respektiert werden, wie sie ist.

Die Zukunft kommt auf uns zu und kennen wir noch nicht. Wir können Wünsche, Bedürfnisse und Wege formulieren, wo wir gerne hin wollen - Jetzt!

Es bleibt uns die Gegenwart, das jetzt, welches uns hilft, den Moment wahrzunehmen in dem wir jetzt leben, unser Leben. Mehr gibt es in diesem Moment nicht. Und ist schon wieder Vergangenheit. Aufmerksam Sein!"

 

 Herz-lichst Ihre  Anolee Mitschke

 

 

Worin bestehen die Unterschiede:

 

Coaching

Coach ist keine geschützte Berufsbezeichnung, im Grunde kann sich jeder so nennen. Entsprechend tummeln sich im Markt allerhand fragwürdige Gestalten.

 

Welcher Coach ist für mich richtig: Coaching - Es liegt am Einzelnen selbst, genau zu prüfen, wem er sich anvertraut, wie der Coach seine Leistung definiert, wie er Erfolg und Vertraulichkeit sicherstellt, welche Kompetenzen und Referenzen er nachweisen kann und wie er am Ende abrechnet.

 

Der Coach hat in der Regel die Persönlichkeit des Klienten im Fokus. Der Coach hilft dem Klienten spezielle berufliche Fähigkeiten auszubauen oder zu verbessern, wobei dieser Entwicklungsprozess in erster Linie eine Art Selbstreflexion und Hilfe zur Selbsthilfe bleibt. Im Gegensatz zur Beratung soll der Klient die Lösung selber finden. Coaching kann aber auch ein Mix sein aus Beratung, Feedback und praxisorientiertem Training.

 

Training

    dient in erster Linie dem Erlernen konkreter Fähigkeiten oder Verhaltensweisen. Dabei konzentriert sich der Trainer – anders als beim Coaching – weniger auf die Selbstreflexion seines Klienten, sondern auf konkrete Übungen und ein klares Trainingsziel. Die Rollen sind klar verteilt: Der Trainer ist der Experte und Meister, der Klient sein Schüler.

 

   Mentoring

    ist ein Personalentwicklungsinstrument. Dabei kommt es zu einer Patenschaft zwischen einer unerfahrenen Führungskraft, dem (Klient) Mentee und einem meist älteren, erfahreneren Manager, dem Mentor, der sein Wissen und seine Erfahrungen an den Protegé weitergibt. Ziel ist, dem Mentee bei seiner persönlichen oder beruflichen Entwicklung auf die Sprünge zu helfen. Im Unterschied zum Coaching nimmt der Mentor keine neutrale Position ein, auch hier herrscht vorrangig ein Meister-Schüler-Verhältnis. Falls beide für dasselbe Unternehmen arbeiten verfolgt der Mentor oft die Interessen des Arbeitgebers und nicht zwingend die seines Mentees.

 

Meditation

ist ein freiwilliges und außergerichtliches Schlichtungsverfahren bei akuten Konflikten. Beide meditierenden Parteien müssen dem Verfahren deshalb vorher zustimmen. Der Mediator ist zur Überparteilichkeit verpflichtet, er trifft daher auch keine Entscheidungen, sondern leitet neutral die Aussprache und unterbreitet anschließend Einigungsvorschläge. Auch Beratung ist dabei eher unüblich.

 

Supervision

ist eine Beratungsform. Dabei werden in der Regel die Interaktionen und Verhaltensmuster innerhalb eines Teams oder einer Organisationen analysiert, um sie entweder zu verbessern oder potenzielle Konfliktherde zu beseitigen. Supervisor und Klienten legen vorher fest, nach welchen Spielregeln das Ganze abläuft. Im Prozess selbst werden dann oft konkrete Situationen und das Innenleben der Beteiligten reflektiert, um die jeweiligen Motive transparenter zu machen.

 

Psychotherapie

konzentriert sich auf die Behandlung von Menschen mit geistig-seelischen, körperlichen und psychosomatischen Krankheiten. Diese Aufgabe dürfen nur entsprechend ausgebildete Psychotherapeuten (mit Einschränkungen auch Heilpraktiker) übernehmen. Zwei Formen sind dabei besonders häufig: In der Tiefenpsychologie setzt sich der Patient vor allem mit seinem Unterbewusstsein auseinander. In der Verhaltenstherapie wird ihm geholfen, sich seine Gedanken und Bewertungen bewusst zu machen und – falls gewünscht – zu verändern.